Login

User: Gast
Anmelden

Spielzeiten

Vereinsabend jeden Dienstag ab 19:00 Uhr im Hotel 'Alter Telegraf', Grabenstraße 12

Kinder- und Jugendnachmittag jeden Freitag von 16:00h bis 18:00h im Karmeliterhof, Karmeliterplatz 2

Kontakt

Alexander Lorenz

Drucken  

Zuletzt aktualisiert

07.10.2018 17:05

Nächste Spieltermine

Bundesliga Mitte (Runden 6-8)
AFr.18.01.201915:00hFreistadt/Wartberg - Schachfreunde GrazBlumenhalle, Villacher Straße  15, St. Veit/Glan
ASa.19.01.201914:00hSchachfreunde Graz - SC MPÖ Maria Saal IIBlumenhalle, Villacher Straße  15, St. Veit/Glan
ASo.20.01.201910:00hSchachfreunde Graz - SV Sparkasse Grieskirchen/Sedda Bad SchaBlumenhalle, Villacher Straße  15, St. Veit/Glan
 
Landesliga (6. Runde)
ASa.12.01.201915:00hGrazer Schachgesellschaft - Schachfreunde GrazBrauhaus Puntigam, Triester Str. 361, Graz
 
Stadtliga (8. Runde)
AMo.14.01.201919:00hGratwein Straßengel - Schachfreunde GrazSchulstraße 1, 8112 Gratwein (neben Kirche)
 
1. Klasse (10. Runde)
ADi.15.01.201919:00hAustria Graz - Schachfreunde GrazBrauhaus Puntigam, Triesterstraße 361, 8055 Graz
 
2. Klasse (7. Runde)
HFr.11.01.201919:00hSchachfreunde Graz - KönigsgambitHotel Alter Telegraph, Grabenstraße 12, 8010 Graz
 
3. Klasse (8. Runde)
AFr.11.01.201918:00hStyria Graz 1 - Schachfreunde GrazBrauhaus Puntigam, Triesterstraße 361, 8055 Graz
 

News

  • 2. Bundesliga: Sensation gegen Pinggau-Friedberg (26.11.18, wk)

    In der 2. Bundesliga Mitte gelingt unserem Team am gestrigen Sonntag ein sensationelles 3:3 gegen die Großmeister-Truppe von Pinggau-Friedberg. An den Spitzenbrettern halten unser Neuzugang Radoslaw Gajek und Martin Christian Huber gegen GM Milos Peruovic (2604) und Lubomir Ftacnik (2512) ihre Partien Remis, nur Georg Kravanja verliert gegen GM Danilo Milanovich. Dahinter bringen Zdenko Jusic und Barbara Teuschler die Schachfreunde sogar mit 3:2 in Führung. Zdenko besiegt überraschend Gert Schnider. Barbara gewinnt im einzigen Duell auf Augenhöhe gegen Andreas Schieder. An allen anderen Brettern beträgt der Elovorsprung der Friederger zwischen 130 und 230 Elopunkten. Am letzten Brett muss sich Georg Danner für die Gastgeber gehörig strecken um dem Titelfavoriten gegen Laima Domarkaite noch einen Punkt zu retten. Ein großes Lob an das gesamte Team für diese tolle Leistung.

    Am Tag davor verlieren wir in einem Match auf Augenhöhe leider knapp gegen Fürstenfeld-Hartberg. Vorne gibt es Remisen von Radoslaw, Martin, und Georg gegen knapp elostärkere Gegner. Zdenko verliert gegen Günter Kuba, nicht aber ohne vorher Chancen zu haben. In absoluter Hochform agiert derzeit Barbara. In dieser Runde ist mit Gernot Spindelböck wieder ein renomierter Gegner ihr Opfer. Barbara hat zuletzt sowohl in der Bundesliga als auch in der Landesliga drei Siege in Serie!! Leider patzt der Schreiber dieser Zeilen ausgerechnet am einzigen Brett mit (großem) Elovorteil gegen Siegfried Posch. Ein großer Patzer stellt im 12. Zug Zentrumsbauer und Läuferpaar ein. Besonders ärgerlich verpasst er nach langem Kampf auch noch zwei Remisideen im Endspiel. Unser Team überwintert nun am 9. Platz. Im Jänner warten mit Wartburg ein Abstiegskandidat, zudem aber mit Maria Saal und Grieskirchen-Schallerbach zwei Top-Teams.

    Links:

    Ergebnisse/Partien

    Partien der Schachfreunde (R1-5)

  • Ein perfekte Schachwoche für die Schachfreunde (22.10.2018, ch)

    Wow, was war das für eine Schachwoche...

    In allen Ligen wo wir Schachfreunde gespielt haben, haben wir (fast) überall gewonnen.

    Die Stadtliga gewinnt knapp 4:3 gegen Semriach.
    Die 1.Klasse fertig die Austria klar mit 5,5:2,5 ab.
    Die 2.Klasse fährt mit dem letzten Aufgebot nach Semriach und gewinnt dort 3,5:2,5.
    Und in der 3.Klasse gewinnt eine Jugendmannschaft gegen eine Gratkorner Jugendmannschaft 3:1. Alle Jugendlichen gewinnen nur unser Erwachsener stellt einzügig die Partie ein. Aber das kann immer passieren.

    Und dann kommt noch diese Bundesligawochenende. Zu Beginn der Woche hat uns unsere Nummer 1 aus Wien Radoslaw Gajek krankheitsbedingt abgesagt. Es war schon ohne seine Absage schwer sechs Spieler zu finden aber mit ihm wurde es dann immer schwieriger. Und am Ende entscheidet sich unser Daniel Kristoferitsch diese Bundesligaspiele mitzuspielen.
    In der ersten Partie schlägt er gegen Gleisdorf einen Spieler mit 2260 Elo. Mit diesem Punkt erreichen die Schachfreunde ein 3:3.
    In der zweiten Partien verlieren wir klar gegen die doch sehr starken Frauentaler 3,5:1.5.
    Aber in der letzten Partien gegen die Klagenfurter - ein direkten Gegner im Abstiegskampf - gewinnen wir 4:2; somit verliert kein Spieler eine Partie und auch Daniel schafft hier sein Remis.

    Am Ende des Wochendes haben wir in der Bundesliga Mitte drei Punkte am Konto.

    Rückblickend haben wir in dieser Schachwoche nur die Begegnung gegen Frauental verloren. Alles anderen gewonnen.

    Gratulation an alle Teams. Man kann nur sagen: "Hut ab - Schachfreunde!"

  • ASVÖ Schachlehrgang Teil 5 (15.10.2016,ch)
  • Schachlehrgang 2018 (26.09.2018 ch)
  • Grazer Stadtmeisterschaft 2018 (30.08.2018, ch)
  • Barcelona Turnier 2018 ()
  • EU Jugendmeisterschaften (14.8.18, alex)
  • Schachfreunde Turnier 2018 (04.07.2018, ch)
  • Schachfreunde Turnier 2018 - letzte Runde !! ()
  • U14 Landesmeisterschaft in Leibnitz Teil 2 (21.4.2018, ch)
  • U14 Landesmeisterschaft in Leibnitz (20.04.2018, ch)
  • Schachfreunde Turnier (19.4.2018, ch)
  • Erfolgreiche Meisterschaft 2017/18 (15.04.2018, ch)
  • Steirischer Schachcup 2018 (29.01.2018, al)
  • 2. Bundesliga Mitte - Traumsaison mit bitterem Beigeschmack (01.04.17, wk)
  • IM-Norm für Martin Christian Huber (06.03.2017, wk)
  • 2. Bundesliga Mitte - Schachfreunde im Titelkampf (02.02.2017, wk)